Punkteteilung in Harburg


Heute Vormittag stand beim HTB die Revanche für das Pokal-Achtelfinale auf dem Programm, das der SVNA mit 5:2 gewann.

Bereits zu Beginn zeigte sich, dass der Gastgeber sehr stark auf die Defensive und auf schnelle Konter setzte. In den ersten Minuten konnte sich der SVNA einige Chancen erarbeiten, die leider ungenutzt blieben. Etwas überraschend fiel dann nach circa einer Viertelstunde die Führung für den HTB durch eine Einzelaktion, die unsere Abwehrreihe nicht verhindern konnte. Der Gegner agierte dann noch defensiver, und unsere Jungs taten sich bis zur Halbzeit sehr schwer.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel intensiver. Der SVNA beackerte die Feldhälfte der Harburger. Leider sprangen nur sehr wenige Torchancen heraus,  die ungenutzt blieben. Auf der anderen Seite räumte unsere Abwehr fast alle Offensivaktionen des HTB souverän ab. Nun wurde es langsam ein Spiel gegen die Zeit. Nach einer tollen Aktion über die rechte Seite bei der ein Fleetflitzer drei Gegenspieler aussteigen ließ, gab es einen berechtigten Strafstoß für den SVNA. Dieser wurde allerdings vom Keeper des HTB pariert. Nach einigen Unterbrechungen in der zweiten Halbzeit zeigte der Schiedsrichter vier Minuten Nachspielzeit an. In der letzten Minute landete der Ball dann schließlich doch noch im Netz der Harburger. Der Ausgleich war hochverdient, da wir über die gesamte Spielzeit die technisch und spielerisch bessere Mannschaft waren.

Ein Kompliment an unsere Jungs, die nie aufgesteckt und den Ausgleich schließlich erzwungen haben.

Kommentare