Ausfahrt nach Jever ein voller Erfolg!


Am letzten Wochenende machten sich die SVNA-Fleetflitzer zu ihrer ersten Wochenendausfahrt nach Jever auf den Weg, um dort am Turnier des FSV Jever teilzunehmen. Pünktlich um 9 Uhr trafen sich am Sonnabendmorgen 10 aufgeregte Jungs begleitet von ihren Eltern am Sportplatz 2000.
Nachdem die Autos beladen waren, ging es los. Die erste Etappe führte uns zum TSV Worphausen in die Nähe von Bremen, wo wir gegen die dortige U8 ein Freundschaftsspiel bestritten. Nach den Regeln des dortigen Kreises spielten wir drei Drittel à 15 Minuten, wobei jedes einzelne gewertet wurde. Unsere Fleetkicker siegten bei den netten Worphausenern mit 3:0. Auf diesem Wege auch noch einmal ein großes Dank an den TSV für die tolle Gastfreundschaft.
Nach einem Stop bei einem amerikanischen Schnellrestaurant in Bremen ging die Reise weiter nach Jever, wo wir auf dem Bauernhof der Familie Kleyhauer einen tollen Nachmittag mit Fußball, Spielscheune, Go-Kart Fahren und Kühe füttern hatten. Am Abend wurde lecker gegrillt, bevor es dann in unsere Heukammer ging, wo wir mit unseren Schlafsäcken im Heu übernachteten. Hier und da piekste es zwar etwas, aber es war eine tolle Sache.

Gemütliches Nachtlager im Heuhotel

Nach dem leckeren Frühstück am nächsten Morgen fuhren wir dann zum Sportplatz des FSV Jever. Das Wetter schlug leider um und nach dem schönen Sonnabend war es leider regnerisch. Die Fleetflitzer spielten in Gruppe A zunächst gegen den BV Bockhorn. Die Fleetflitzer waren leider noch nicht richtig auf dem Platz und so endete das Spiel nur 0:0. Nachdem Sacha und Michael die Jungs vor dem nächsten Spiel "wachgerüttelt" hatten, legten die Jungs im Spiel gegen den Gastgeber richtig los und siegten überlegen mit 3:0. Durchwachsen verlief das dritte Gruppenspiel gegen den SV Wittmund. Obwohl man das bessere Team war endete das Spiel nur 1:1. Trotzdem stand der SVNA mit diesem Ergebnis als Gruppensieger im Halbfinale.
Gegner war hier der TV Eiche Horn und das Spiel war dramatisch. Die Fleetflitzer starteten gut ins Spiel und erhielten einen Handelfmeter, den unser Schütze leider an die Latte zimmerte, von wo der Ball ins Toraus prallte. Fast im Gegenzug rutschte ein SVNA-Kicker aus und brachte damit einen Gegenspieler an der Strafraumgrenze zu Fall. Den fälligen Freistoß nutzte Eiche Horn zum 1:0. Unsere Jungs versuchten alles, um das Spiel auszugleichen, aber das Glück war uns nicht hold.
Somit gab es im Spiel um Platz 3 ein Wiedersehen mit den Jungs vom BV Bockhorn. Der SVNA legte hier ein ausgezeichnetes Spiel hin, siegte hochverdient mit 3:0 und sicherte sich den dritten Platz.

Die SVNA-Fleetflitzer vor Turnierstart

Die Fleetflitzer zeigten an diesem Wochenende, dass sie eine tolle Mannschaft sind und fuhren mit schönen Pokalen und vielen Erlebnissen glücklich zurück nach Hamburg.

Natürlich geht auch ein Dank an den FSV Jever für die hervorragende Organisation des Turniers.

Kommentare